Das Werk

Mit seinen 22.000 m² gedeckter Fläche ist das Werk das pulsierende Herz des Unternehmens, wo unsere Produkte Gestalt annehmen.

Die neuen Produktionsanlagen sind das Ergebnis einer Investition von 3,5 Millionen Euro, die von der Familie Volpe, den Eigentümern von IGV Group, intensiv vorangetrieben wurde, weil sie entschlossen war, das Unternehmen im Gebiet von Vignate zu halten und nicht zu verlegen. Das ist ein besonders lobenswertes Detail, wenn man bedenkt, dass IGV nicht nur in Italien führend ist, sondern auch 70% seiner Produktion ins Ausland exportiert.

“Die Krise meistern? Keine Auslagerungen, keine Entlassungen, aber statt dessen Investitionen und Innovationen. Das ist die gegen den Strom laufende Wahl von IGV Group SpA.”

ing. Giuseppe Volpe, Vorstandsvorsitzender

“Wir haben 3,5 Millionen Euro in die neuen Produktionsanlagen investiert. Das Geheimnis unseres Erfolges? Technisch Hervorragendes und Design zusammenführen.”

ing. Matteo Volpe, Geschäftsführer

22.000 m² ausschließlich für die Produktion

Die neuen Maschinen

Es wurden Geräte für das Laser-Schneiden und Anlagen für das automatische Biegen der Metallbleche eingesetzt. Diese Innovationen erlauben schon heute, die Produktionszeiten zu senken und das Präzisionsniveau zu steigern.
Die Anlagen können rund um die Uhr und ohne Überwachung in ununterbrochenem Zyklus laufen, auch über das Wochenende.